RSS-Feed:
Beiträge

Heinz-Josef Kranz †

Der Männergesangverein „Eintracht“ Bad Bodendorf und die Dorffestgemeinschaft, die St. Sebastianus-Bruderschaft und die „Rentnerband“ des Heimat- und Bürgervereins trauern mit den Angehörigen um Heinz-Josef Kranz, der am Tag vor Heiligabend im Alter von 74 Jahren verstarb. In den 1980ern war Kranz etliche Jahre lang Vorsitzender der „Eintracht“; in dieser Zeit „erfand“ er das Burgfest, das der Gesangverein mehrfach im Hof der Burg Bodendorf veranstaltete. Und als Vorsitzender der Dorffestgemeinschaft war er über Jahre Dreh- und Angelpunkt bei Vorbereitung und Durchführung dieses Festes. Heinz-Josef Kranz wurde am 1. Juli 1941 in Elmshorn geboren. Bei den Pfadfindern im Neuwieder Stadtteil Engers lernte er seine spätere Frau Annelie kennen. 1969 heirate das Paar; im gleichen Jahr zogen die Beiden nach Bad Bodendorf, wo Annelie Kranz ihre erste Anstellung als Lehrerin gefunden hatte. 1972 kam dort Sohn Andreas zur Welt, 1977 Tochter Marion.

Heinz-Josef Kranz baute in Bad Bodendorf einen Malerbetrieb auf, der zeitweise mehrere Angestellte beschäftigte. Zu seinen Spezialgebieten gehörte die Schriftenmalerei. Auf etlichen Häuserfassaden in der Dorfmitte kann man deshalb geflügelte Worte lesen, die Kranz dort aufmalte, bis er im Jahr 2007 in den Ruhestand ging.

weiterlesen »

Liebe Leserinnen und Leser,

mehr als 1600 Beiträge über alle erdenklichen Themen aus unserem schönen Ort hat wir-in-bad-bodendorf.de in den vergangenen fünf Jahren veröffentlicht – dank der Zusammenarbeit mit mehreren Ortsvereinen, die sich im Laufe der Jahre hervorragend entwickelt hat, und dank finanzieller Unterstützung durch heimische Unternehmer. Um so bedauerlicher ist es, dass wir-in-bad-bodendorf.de jetzt eine Pause einlegen – möglicherweise für längere Zeit.

Mit der freundlichen Bitte um Verständnis,

Anton Simons

In der ersten regionalen Runde des DMV-Pokals 2011 wurde der Miniaturgolfclub Bad Bodendorf gegen den MGSC Westerwald Hachenburg gelost. Mit großen Zuversicht, als Sieger aus der Begegnung hervorzugehen, starteten die Bad Bodendorfer am vergangenen Samstag in dieses Turnier. Der DMV-Pokal ist vergleichbar mit dem DFB-Pokal im Fußball, allerdings bei weitem nicht so hoch dotiert und auch weniger bekannt. Aber wie sein großer Bruder hat er seine eigenen Gesetze.

Die Startzeit war auf 9 Uhr angesetzt. Fünf Bad Bodendorfer mussten gegen fünf Hachenburger je drei Runden spielen. Das Gesamtergebnis kam dann in die Wertung. Gleich in der ersten Runde merkten die Minigolfer von der Ahr, dass es gegen die befreit aufspielenden Hachenburger nicht zu einem Selbstläufer kommen würde. In der zweiten Runde wurde es für die Bodendorfer zwar etwas besser, aber Hachenburg konnte sich ebenfalls steigern, sodass die dritte Runde recht spannend wurde. Am Ende hatte der MGSC Hachenburg mit 6:4 Punkten die Nase vorne.

weiterlesen »

Plakat anklicken zum Vergrößern.

„Besser wir gehen baden, als unser Thermalbad!“ Mit diesem Slogan wirbt eine Reihe von Initiatoren derzeit für den Förderverein Bad Bodendorfer Thermalbad. Alle, denen daran liegt, dass das Nostalgiebad erhalten bleibt, sind für Freitag, 19. August, ab 20 Uhr zur Gründungsversammlung in die Winzergaststätte eingeladen. Seit 1974 wird das 1937 eröffnete Bad von der Bad Bodendorf-Kurbad GmbH, einer 100-prozentigen Tochter der Stadt Sinzig, betrieben. Nachdem Alexander Albrecht, seit 1997 Pächter des Bades, seinen Pachtvertrag im November 2010 zum Jahresende 2011 gekündigt hat, ist die stark sanierungs- und modernisierungsbedürftige Einrichtung akut von Schließung bedroht. Der Stadtrat hat sich zwar einstimmig für den Erhalt des idyllisch am Waldrand gelegenen Thermalbades entschieden; obwohl es jede Menge Ideen und Vorschläge gibt, hat die Stadt bislang weder ein technisches Konzept noch ein Betreiber- oder ein Finanzierungskonzept zur Rettung des Bades vorgelegt. Deshalb ziehen Bad Bodendorfer Bürger sowie auswärtige Stammgäste und Freunde des Bades jetzt mit der Vereinsgründung die Reißleine.

Manfred Stock (Foto) siegte bei der Clubmeisterschaft des Miniaturgolfclubs Bad Bodendorf, die am gestrigen Samstag bei schönstem Wetter auf der Anlage an der Ahr ausgetragen wurde. Das Turnier begann nach einem gemeinsamen Frühstück um 9 Uhr. Trotz des Turniers war die Anlage für Hobbyspieler geöffnet. „Man konnte ständig in erstaunte Gesichter schauen, wenn ein „Profi“ mal wieder ein Ass schlug“, so MGC-Pressewart Manfred Klein. Fragen wurden von den Profis gerne beantwortet. Früh zeigte sich, dass diese Clubmeisterschaft nur über Hans Reisdorff, Manfred Stock und Wolfgang Reisdorff ging. Die drei spielten hervorragende Runden im Bereich von 20 bis 24 Schlägen. Gegen Mittag gab es eine kleine Stärkung, sodass die restlichen vier der insgesamt acht gespielt werden konnten.

Bis zur sechsten Runde lag Hans Reisdorff mit drei Schlägen Vorsprung auf dem ersten Platz vor Manfred Stock und 10 Schlag vor Wolfgang Reisdorff. Dann aber spielte Manfred Stock mit 19 Schlägen (Tagesbestrunde) eine Traumrunde. Da konnte keiner mithalten. Somit schob er sich mit drei Schlägen Vorsprung auf den ersten Platz, den er bis zum Ende verteidigen konnte. Die Endergebnisse:

weiterlesen »

Die Klasse 2a der St. Sebastianus-Grundschule Bad Bodendorf siegte beim Max-Schrubbel-Schulklassen-Wettbewerb, zu dem die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege des Landkreises Ahrweiler zu Schuljahresbeginn aufgerufen hatte. Unter dem Motto „Zahnputz-Stars gesucht“ ging es darum, aus den Reihen der Grundschulen im Kreis Ahrweiler die drei Klassen zu ermitteln, von denen die meisten Kinder an dem zahnärztlichen Vorsorgetermin teilgenommen hatten. Neben einer Geldprämie von 100 Euro für die Klassenkasse überreichten Zahnarzt Godehard Uthoff, Heike Lück und Andrea Motz von der Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Sachpreise an die Sieger.

Stephanie Felber vom Ahrtal-Café Bad Bodendorf ist die beste Bäckerei-Fachverkäuferin im Kreis Ahrweiler. Das meldet der General-Anzeiger in seiner Wochenendausgabe. Als Prüfungsbeste von insgesamt acht Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei, wurde sie deshalb jetzt von der Bäcker-Innung des Kreises Ahrweiler ausgezeichnet. Bei einem Empfang in der Ahr-Akademie in Ahrweiler gratulierten Obermeister Rolf Genn, Kreishandwerksmeister Frank Wershofen und Geschäftsführer Alexander Zeitler und überreichten der Innungsbesten den Förderpreis der Kreissparkasse Ahrweiler.

“Möhn und Ehrenwehrführer feiern Goldene Hochzeit” titelt die Rhein-Zeitung am heutigen Mittwoch: Peter-Josef (“Pittjupp”) und Ursula Bauer aus Bad Bodendorf sind seit 50 Jahren ein Paar. Auf der Löhndorfer Herbstkirmes des Jahres 1969 haben sich Ursula Steinheuer und Pittjupp Bauer kennen gelernt. Die Goldbraut, seit mehr 40 Jahren im Bad Bodendorfer Möhnenverein aktiv, kann heute gleich auch einen runden Geburtstag feiern; sie wurde nämlich am 6. Juli 1936 in Heppingen geboren.

Pittjupp Bauer wurde am 15. April 1935 in der Pension Bauer geboren, die von seinen Eltern geführt wurde. Viele Jahre lang arbeitete er bei den Sinziger Stadtwerken. Der Bad Bodendorfer Sportclub, in dem der Goldbräutigam eine Radsportgruppe gründete, ehrte ihn kürzlich für 60-jährige Mitgliedschaft. Nach dem Krieg packte Pittjupp Bauer beim Wiederaufbau der Bodendorfer Feuerwehr mit an, deren Wehrführer er ein Vierteljahrhundert lang war. Seit vielen Jahren schon trägt er den Titel des Ehrenwehrführers.

weiterlesen »

Den letzten Spieltag der Saison 2010/11 bestritten die Minigolfer aus Bad Bodendorf am vergangenen Wochenende in Rodalben (Pirmasens). In der Tageswertung erreichten sie dabei den zweiten Platz; in der Abschlusstabelle belegen sie Platz drei von fünf Plätzen. Die Bad Bodendorfer waren am Samstag bereits sehr früh angereist. Bei kühlem, aber trockenem Wetter konnten sie dort recht ordentlich trainieren. Am Abend gab es dann eine kleine Feier mit hervorragendem Essen in der auf der Anlage befindlichen Gaststätte. Am Sonntagmorgen ging es dann bei herrlichem Wetter um 9 Uhr los.

Nach der ersten Runde lagen die Bad Bodendorfer mit einem kleinen Vorsprung vorübergehend auf dem ersten Platz. Mit der Hoffnung auf einen Tagessieg, spielten sie dann munter weiter; die gegnerischen Teams wurden jedoch etwas stärker und die Minigolfer von der Ahr zum Teil etwas schwächer. So kam, was kommen musste: Die Bad Bodendorfer landeten nach vier Runden auf dem zweiten Platz der Tageswertung. „Schade, denn eigentlich hätten wir den ersten Platz erreichen können“, meint MGC-Pressewart Detlef Klein.

weiterlesen »

Das erfolgreiche U 15 Team (von links): Daria Nickel, Helen Adenäuer, Laura Sitko, Sarah Sitko und Isabel Abheiden. Auf dem Bild fehlen: Franzi Füllmann, Helena Stein und Annika Schmitz.

Mit vier Aufsteigermannschaften gegenüber einem Absteiger schließt der Tennisclub Bad Bodendorf (TCB) die Saison ab. Insgesamt 14 Mannschaften, davon neun im Erwachsenenbereich und fünf Jugendmannschaften, waren an den Start gegangen. Als besonders stark erwiesen sich die 1. Herren, die mit 12:0 Punkten einen glatten Durchmarsch schafften und damit in die B-Klasse aufsteigen. Mit 12:0 Punkten sind aber auch die Herren 55 ungeschlagen. Die Meisterschaft in der A-Klasse sicherte ihnen den Aufstieg in die höchste Spielklasse im Rheinland – in die Rheinland-Liga. Als dritter Aufsteiger schaffte die Herren 50-Mannschaft den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse (B-Klasse). Aus der Rheinlandliga verabschieden müssen sich hingegen die Herren 65. Alle übrigen Mannschaften konnten ihre Klassen halten.

Von den fünf gemeldeten Jugendmannschaften ist die U 15 Mädchen besonders hervorzuheben. Nachdem sie bereits in der vergangenen Saison 2010 in die B-Klasse aufgestiegen waren, erreichten sie in diesem Jahr den zweiten Tabellenplatz, der sie dazu berechtigt, erneut aufzusteigen und im nächsten Jahr in der A-Klasse zu starten. „Ein toller Erfolg für die Nachwuchsspielerinnen und eine schöne Bestätigung für die engagierte und strukturierte Jugendarbeit des TCB“, so Trainer Ulrich Blüher.

ältere Beiträge »